ERATA | Literaturverlag

 

Vertonte Gedichte

von Viktor Kalinke

Inspiriert von der Herausgabe des altbabylonischen Kodex Hammurabi entstand die Idee, den Entwicklungsweg der technischen Reproduktion rückwärts zu beschreiten und zeitgenössische Texte auf Tontafeln zu drucken.

Die Vertonten Gedichte werden mit Bleilettern von Hand in vorbereitete Tonplatten gesetzt und anschließend gebrannt: Es entstehen haltbare, sinnliche Unikate. Anders als das Buch, das für den individuellen, häufig zurückgezogenen Gebrauch bestimmt ist, finden die Vertonten Gedichte Platz an öffentlichen und privaten Orten: Anstelle von Wandfliesen oder Bildern regen sie in Räumen, Gärten, Türportalen oder auf Balkonen die gemeinsame Lektüre an.

Beispiele:

 

 

 

 

Wunschtexte können in Auftrag gegeben werden. Informationen zu Farben, Formaten und Preisen erhalten Sie beim Verlag.

 


 

Bestellen !